Aktienkäufe im März 2022

Hallo Aktienfreunde! Wie üblich gibt es mit etwas Abstand einen Überblick über meine Aktienkäufe im März 2022. Es gab einen Nachkauf und einige Neuzugänge. Viel Spaß beim Lesen!


CapTrader Jetzt US Aktien direkt und g?nstig handeln


Aktienkäufe im März 2022

Auch im März durfte ich neue Unternehmen im Depot begrüßen, in den kommenden Monaten wir das aber deutlich weniger werden. Insgesamt wurden 15.504 EUR investieren. Außerdem gab es auch wieder eine Andienung, welche ihr im morgen erscheinenden Blogpost zum Optionshandel im März 2022 findet!

Bitte beachtet den Disclaimer und dass es sich bei dieser Art von Blogpost meist um einen Rückblick handelt. Die besprochenen Werte haben mittlerweile überwiegend völlig andere Kurse. Ich veröffentliche die Beiträge aber bewusst später, weil ich blindes Nachkaufen verhindern möchte.

Also gilt: keine Anlageberatung, do your own research, keine Haftung!


Nachkäufe

Monster Beverage

Im März habe mir meine Depotwerte mal etwas genauer angeschaut, speziell diejenigen mit eher kleinerer Positionsgröße und geprüft, ob ein Nachkauf aufgrund fundamentaler Daten sinnvoll wäre. Und tadaaaa, ein Unternehmen hat das doch glatt geschafft und wurde dementsprechend von mir aufgestockt.

23 Aktien zu 77,45 USD je Aktie von Monster Beverage Corp. sind es geworden. Diese gesellen sich zu 27 vorhandenen, insgesamt habe ich nun also 50 Stück im Depot im Captrader* Depot. Inkl. Ordergebühren hat mich der Nachkauf ~1.783 USD bzw. ~1.604 EUR gekostet.


Erstkäufe

Henkel

Zu Beginn des März hat es ein weiteres deutsches Unternehmen in mein Depot geschafft. Im Februar hatte ich ja bereits HeidelbergCement aufgestockt. Geworden ist es eine erste Tranche der Henkel AG & Co. KGaA VZ (HEN3). Hiervon sind 40 Aktien zu 64,86 EUR ins Captrader* Depot gewandert. Inkl. Ordergebühren hat mich der Kauf ~2.599 EUR gekostet.

Grund für den Kauf war die kurstechnische Unterschreitung des Corona-Tief bei ca. 65 EUR. Bei Henkel sind mMn die Probleme (Rückgang Marge, Steigerung Produktionskosten) alle bekannt und eingepreist. Wie ein gewisser Christian L. so schön sagte „Probleme sind dornige Chancen“. Also werden wir mittelfristig auch wieder höhere Margen sehen und damit auch höhere Kurse. Außerdem wollte ich die Defensive im Depot weiter stärken. 


Exchange Income

Das nächste Unternehmen, was im März neu ins Depot kam, hatte ich schon sehr lange auf der Watchlist. Die Rede ist von der kanadischen Exchange Income (EIF). Hiervon habe ich mir 70 Aktien zu 40,75 CAD je Aktie im Captrader* Depot gegönnt. Inkl. Ordergebühren hat mich der Kauf ~2.854 CAD bzw. ~2.047 EUR gekostet.

Exchange Income wird vermutlich vielen nichts sagen. Es handelt sich hierbei um ein diversifiziertes Unternehmen, was sich auf die Akquisition von bereits profitablen Firmen mit starken Cashflows in Nischenmärkten in den Bereichen Aerospace, Aviation und Manufacturing fokussiert hat.

EIF ist ein Monatszahler! Aktuell 0,19 CAD monatlich ausgeschüttet. Dividendenrendite liegt also bei ca. 5,6%.

Die Risiken sollte man natürlich mit betrachten. Hier sehe ich z. B. ein Risiko darin, dass künftige Zukäufe schief gehen können.

Zum Zeitpunkt des Kaufs hatte EIF eine Gewichtung von 0,67% im Depot. Ca. 2% könnte ich mir insgesamt vorstellen.


Starbucks 

Als nächstes gab es mit 25 Aktien zu je 88,84 USD von Starbucks (SBUX) eine erste Tranche als Neuzugang im Captrader* Depot. Inkl. Ordergebühren hat mich der Erstkauf ~2.223 USD bzw. ~2.018 EUR gekostet.

Wie immer, hätte ich günstiger haben können. Für eine erste Tranche ist der EK aber völlig ok. Warum habe ich gekauft? Ich bin im Restaurant-Bereich bisher nur mit einer Mini-Position McDonalds vertreten und hatte hier Nachholbedarf. Wenn man sich nur auf das Business konzentriert und den Rest außen vor lässt, stellt man fest, dass SBUX seinen Umsatz, als auch das Net Income in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt hat.

Ich mag ja Shareholder freundliche Unternehmen. SBUX plant in den nächsten drei Jahren Aktienrückkäufe im Wert von 20 Milliarden USD. Das sind 6% p. a. on top!

Das Aktienrückkaufprogramm ist nach der Rückkehr von Howard Schultz nun erstmal pausiert. Daher ist der Kurs aktuell auch noch etwas attraktiver.


 

T. Rowe Price

Last but not least habe ich 30 Aktien zu 148,44 USD je Aktie von T. Rowe Price ins Captrader* Depot gekauft. Inkl. Ordergebühren hat mich der Erstkauf ~4.455 USD bzw. ~4.056 EUR gekostet.

Der US-Vermögensverwalter ist noch viel mit aktiven Produkten am Markt unterwegs, legt aber so langsam den Shift hin. Man hat über 1,5 Billionen AUM (Assets under management)!


Dividenden-Alarm

Der Dividenden-Alarm* von Alex Fischer ist ein Tool, dass ich schon längere Zeit für meine Dividendenaktien einsetze. Mit dem Tool seht ihr anhand eines Indikators in welcher Marktphase wir uns befinden und Signale zeigen euch, welche unterbewerteten Dividendenaktien es noch gibt. Der Support via Telegram ist einsame Spitze und war besonders 2020, während des Crashs Gold wert. Auch in der aktuellen Situation ist der Service wieder sehr interessant, um antizyklisch in unterbewertete Blue Chip Aktien zu investieren. Alex wird den Service noch bis mindestens 15.09.2026 anbieten, bis dahin gibt es nämlich schon Buchungen!

Über diesen Link* könnt ihr euch registrieren.


Perfekter Einstieg in den Optionshandel – Der STILLHALTER-Brief

Vincent vom Blog freaky finance hat dieses Jahr einen tollen Service gestartet für alle, die sich für das Vereinnahmen von Prämien aus dem Optionshandel interessieren. Jede Woche gibt es per E-Mail Trades inkl. aller Details zur Ausführung, Begründung und Vorgehen. Ich selbst nutze den Service seit Anfang an und finde es gerade für Einsteiger super!

Wenn ihr den STILLHALTER-Brief* austesten wollt, gibt es mit meinem Link* einen Rabatt von 10% auf das 1 Monatsabo für kleinere Depots (LIGHT) sowie das Abo für 1 Monat (CLASSIC). Dafür müsst ihr nur bei der Bestellung unter Anmerkung den Code “investdiv” angeben.


Meine Broker

Meine Aktien habe ich über verschiedene Depots bei mehreren Brokern verteilt. Wie ihr es von mir kennt, schreibe ich transparent, was ich bei den mit * markierten Affiliate- bzw. Referral-Links erhalte und was vielleicht für euch als Bonus drin ist. Kosten für euch entstehen nie!

 

Bei Captrader, einem deutschen Reseller von Interactive Brokers unterhalte ich mein größtes Depot. Hier kann ich bereits ab 1 US-Cent bzw. mindestens 2 USD direkt an der NYSE Aktien kaufen. Deutsche Aktien sind ebenfalls bereits ab 2 € handelbar. Auch über andere Broker nicht handelbare Wertpapierarten, wie z. B. Close-end Funds sind dort verfügbar. Außerdem betreibe ich dort meinen Optionshandel.

Registriert ihr euch über meinen Link* könnt ihr Captrader auch erst mal ganz easy mit einem Demokonto und Spielgeld testen. Ich erhalte für ein Demokonto 20€ sowie weitere 50€, vorausgesetzt ein aktives Depot wird eingerichtet und es wurde für 20€/USD gehandelt.

 

 

 

Scalable Capital ist noch recht neu und bietet ebenso ein sehr attraktives Angebot. Ich bin hier hauptsächlich, weil einige meiner ETF hier handelbar sind. Für nur 2,99€ pro Monat gibt es eine Trading-Flatrate, d. h. alle Aktien und ETF können dann kostenlos gehandelt werden.

Registriert ihr euch beim Scalable Capital Broker über meinen Link* erhalte ich bis zu 33€.

 

Beim deutschen Broker Trade Republic bin ich nun auch schon ein Jahr unterwegs. Dort laufen seit kurzem meine Sparpläne auf Einzelaktien und ETF. Kostenlos! Ansonsten ist der Handel auch recht günstig mit 1€ Gebühr für Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren.

Trade Republic schenkt euch aktuell eine Aktie bzw. einen Bruchteil zwischen 10€ und 200€, wenn ihr meinen Link* nutzt. Den Bonus gibts, sobald ihr ein Wertpapier gekauft habe. Ich erhalte dieselbe Aktie bzw. Bruchteil.

 

Degiro ist mein zweitgrößtes Depot. Durch die Fusion mit flatex wird es künftig viele positive Änderungen geben. Der Broker hat ebenfalls sehr günstige Konditionen und man kann bereits ab 0,50€ an den US-Börsen handeln. Bei Degiro handle ich u. a. europäische Optionen.

Eröffnet ihr mit meinem Link* ein Depotkonto bei Degiro erhaltet ihr 20€ Transaktionsguthaben zurückerstattet. Voraussetzung dafür ist, dass ihr 20€ Transaktionsguthaben innerhalb von 3 Monaten verbraucht. Sollte das der Fall sein, erhalte ich dieselbe Möglichkeit.

 

 

 
Ein riiiiiiiesiges Angebot an sparplanfähigen Wertpapieren gibt es bei der Consorsbank. Hier habe ich gestartet und habe auch weiterhin ein Depot, da es einige Aktien im Sparplan noch nicht bei anderen Broker gibt. Die Sparpläne sind ab 25€ möglich, bei günstigen 1,5% Gebühr.

Einen 20€ Bonus gibt es für euren ersten Sparplan, wenn ihr euch über meinen Link* bei der Consorsbank registriert. Für die valide Depoteröffnung erhalte ich 80€ Provision.


Vivid Money - 15 IBANs, sicher, bequem, kostenlos

Infos zu Aktien, P2P uvm. auf Twitter und Instagram

In eigener Sache möchte ich noch erwähnen, dass ich auch über auf Twitter (kaph1016) und Instagram (investdiversified) immer wieder neue Projekte vorstelle, in die ich selbst investiere. Auch auf Facebook bin ich mit einer Seite vertreten. Weiterhin gibt es auch ein paar Einblicke, wie ich in anderen Bereichen investiert bin. Folgt mir doch einfach!

*Einige Links in meinen Beiträgen sind Affiliate- bzw. Referral-Links. Das bedeutet ich erhalte einen kleinen Obolus. Für jeden der diese Links nutzt entstehen aber keinerlei Kosten oder andere Nachteile. Im Gegenteil, meistens gibt es einen Startbonus oder Cashback. Sofern es möglich ist, verwende ich auch nur die Angebote, bei denen es auch etwas für euch gibt. Wenn ihr diese Links also nutzt, unterstützt ihr meinen Blog und dafür sage ich schon mal im Voraus Danke!

Inhalte werden geladen

2 Kommentare

  1. Ich bin zum ersten Mal auf deiner Seite gelandet… und leider zum letzten Mal…
    Es ist kein Lesefluss möglich bei der extremen Werbung auf der Seite, schade!

    1. Hi Thorsten, das ist natürlich schade. Aber keine Angst die Werbung wird stark reduziert. Aktuell lasse ich einen Test von Google AdSense laufen, ich vermute du bist da in eine der Gruppen reingerutscht. Wäre schön, wenn du nochmal schaust. Konstruktives Feedback ist natürlich gerne willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.