Depot

Meine Broker

Meine Aktien habe ich über verschiedene Depots bei mehreren Brokern verteilt. Wie ihr es von mir kennt, schreibe ich transparent, was ich bei den mit * markierten Affiliate- bzw. Referral-Links erhalte und was vielleicht für euch als Bonus drin ist. Kosten für euch entstehen nie!

Bei Captrader, einem deutschen Reseller von Interactive Brokers unterhalte ich mein größtes Depot. Hier kann ich bereits ab 2 $ direkt an der NYSE Aktien kaufen. Deutsche Aktien sind ebenfalls bereits ab 2 € handelbar. Auch über andere Broker nicht handelbare Wertpapierarten, wie z. B. Close-end Funds sind dort verfügbar. Außerdem betreibe ich dort meinen Optionshandel.

Registriert ihr euch über meinen Link* könnt ihr Captrader auch erst mal ganz easy mit einem Demokonto und Spielgeld testen. Ich erhalte für ein Demokonto 20€ sowie weitere 50€, wenn ein aktives Depot eingerichtet wird.

Degiro ist mein zweitgrößtes Depot. Durch die Fusion mit flatex wird es künftig viele positive Änderungen geben. Der Broker hat ebenfalls sehr günstige Konditionen und man kann bereits ab 0,50€ an den US-Börsen handeln. Bei Degiro handle ich u. a. europäische Optionen.

Eröffnet ihr mit meinem Link* ein Depotkonto bei Degiro erhaltet ihr 20€ Transaktionsguthaben zurückerstattet. Voraussetzung dafür ist, dass ihr 20€ Transaktionsguthaben innerhalb von 3 Monaten verbraucht. Sollte das der Fall sein, erhalte ich dieselbe Möglichkeit.

Scalable Capital ist noch recht neu und bietet ebenso ein sehr attraktives Angebot. Ich bin hier hauptsächlich, weil einige meiner ETF hier handelbar sind. Für nur 2,99€ pro Monat gibt es eine Trading-Flatrate, d. h. alle Aktien und ETF können dann kostenlos gehandelt werden.

Registriert ihr euch beim Scalable Capital Broker über meinen Link* erhalte ich bis zu 33€.

Beim deutschen Broker Trade Republic bin ich nun auch schon ein Jahr unterwegs. Dort laufen seit kurzem meine Sparpläne auf Einzelaktien und ETF. Kostenlos! Ansonsten ist der Handel auch recht günstig mit 1€ Gebühr für Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren.

Trade Republic schenkt euch 15€, wenn ihr meinen Link* nutzt. Den Bonus gibts, sobald ihr ein Wertpapier gekauft habe. Ich erhalte dann auch 15€.

Ein riiiiiiiesiges Angebot an sparplanfähigen Wertpapieren gibt es bei der Consorsbank. Hier habe ich gestartet und habe auch weiterhin ein Depot, da es einige Aktien im Sparplan noch nicht bei anderen Broker gibt. Die Sparpläne sind ab 25€ möglich, bei günstigen 1,5% Gebühr.

Einen 20€ Bonus gibt es für euren ersten Sparplan, wenn ihr euch über meinen Link* bei der Consorsbank registriert. Für die valide Depoteröffnung erhalte ich 80€ Provision.

Meine Konten/Karten

konto_modell_2021

Bei ING befindet sich seit jeher mein Gehaltskonto. Hiervon werden die Fixkosten bezahlt, alles was übrig bleibt, wird weiterverteilt. Ein sog. Extra-Konto (Tagesgeld) existiert hier noch, auf dem auch ein Teil des Notgroschens liegt.

Einen 30€ Bonus gibt es, wenn ihr euch über meinen Link* bei der ING registriert.

Bei Vivid ist das Konto für tägliche private Ausgaben (Essen etc.), als auch für Versicherungen, die jährlich gezahlt werden oder sonstige Ausgaben, die nicht monatlich anfallen (GEZ, Wasser, Heizöl usw.). Durch die sog. Pockes (Unterkonten) ist das übersichtlich gestaltet. Noch dazu gibt es jede Menge Cashback-Angebote.

Einen 30€ Bonus gibt es für euch, wenn ihr euch über meinen Link* bei Vivid registriert. Den Bonus erhalte ich auch, außerdem erhalten wir beide bis zu 25% Cashback. Ihr für 30 Tage, ich für 60. Vivid hat leider ein ziemlich seltsames Referral-Programm, um danach weiter Cashback zu erhalten, muss man nämlich weitere Nutzer werben.

Revolut ist mein Investitionskonto, von dem aus ich Geld zu den einzelnen P2P-Plattformen und den Verrechnungskonten meiner Broker überweise. Ein Vorteil sind die Währungskonten. Revolut eignet sich daher auch als treuer Reisebegleiter!

Da ich mit Revolut  seit jeher sehr zufrieden war, bin ich für das Nebengewerbe auch zum Geschäftskonto von Revolut for Business gewechselt. Und kann bisher nicht klagen!

Ein Baustein des risikoarmen Anteils stellt für mich Zinspilot dar. Hiermit entfällt für mich das recht zeitaufwendige Tagesgeldhopping, was ich früher betrieben habe. Unter einem Account bieten sich vielfältige Anlagemöglichkeiten in Tages- und Festgelder bei europäischen Banken. Hier liegt u.a. ein Teil des Notgroschens.

Ich erhalte einen Bonus von 40€ wenn ihr euch über meinen Link* bei Zinspilot registriert.

Ich habe seit Ewigkeiten so gut wie nie Bargeld dabei (maximal 10€) da ich alles mit Kreditkarte zahle. Da ich aber mehrere habe, bin ich auf Curve aufmerksam geworden. Mit der Karte und der zugehörigen App kann man dutzende Karten hinterlegen und switchen, wie man es gerade braucht. Ganz cool, ist der Anti-Embarrassment Mode, der automatisch von einer Backup-Karte einzieht.

Ich erhalte 20 GBP, wenn ihr euch über meinen Link* registriert und eure erste Transaktion tätigt.