Interview und Review mit Reinvest24

interview und review mit reinvest24

Hello again! Im heutigen Blogbeitrag “Interview und Review mit Reinvest24” möchte ich über die estnische P2P-Plattform sprechen. Ich bin dort nun schon seit 3 Jahren investiert und in der Zeit hat sich einiges getan. Außerdem habe ich CEO Tanel Orro um ein kurzes Interview gebeten. Viel Spaß beim Lesen!


728x90.jpg - DE

 

Reinvest24

Review

Seit Februar 2019 bin ich nun schon bei Reinvest24 investiert. In meinem P2P-Portfolio ist die estnische Plattform daher eine der ältesten. Damals war mein Investment Case meinen Cashflow, der neben P2P-Zinsen v.a. aus Dividenden besteht, durch die Mietprojekte, die R24 anbietet, zu steigern. Dieser Projekttyp ist mittlerweile etwas rar, auf die Gründe wird im Interview eingegangen. Nichtsdestotrotz liefen bisher alle Projekte, bis auf kleinere Verzögerungen, hervorragend. Daher bin ich (Stand heute) mehr als zufrieden.

Was meiner Meinung nach noch fehlt, ist tatsächlich der erste Ausfall eines Projektes. Hört sich doof an, oder? Ich bin davon überzeugt, dass man eine Plattform erst richtig einschätzen kann, wenn klar ist, wie mit Ausfällen umgegangen wird. Dabei kommt es auf vieles an. Wie werden diese Ausfälle kommuniziert? Wie sieht der Rückgewinnungsprozess aus und ist dieser transparent gestaltet? Wie lange dauert die Rückgewinnung? Alles Fragen, auf die man aktuell nur in der Theorie Antworten hat. Ich bin mir aber recht sicher, dass Reinvest24 diese Feuertaufe, wenn sie denn kommt, mit Bravour meistern wird!

Plattform

Reinvest24 hat sich über die letzten Jahre als Plattform immer weiter entwickelt. Man ist in viele Märkte außerhalb des Baltikums eingetreten und bietet nun auch Projekte aus Moldawien, Spanien oder der Schweiz an. Auch bei den Projekttypen haben Investoren mehr Auswahl. An neuen Funktionen kam ebenfalls die ein oder andere hinzu. Der Zweitmarkt beispielsweise, obwohl dieser sehr lange gebraucht hat :).

Zwei Neuerungen kamen in letzter Zeit hinzu oder zumindest sind sie mir erst jetzt aufgefallen. Innerhalb eines Projektes gibt es jetzt eine Übersicht über die offenen Zweitmarktangebote zu diesem Projekt (für alle Stufen). So kann man einfach sehen, ob Discounts vorliegen und direkt investieren.

Außerdem steht ein “Payment schedule” zur Verfügung, in dem man sieht, ob etwaige Verzögerungen bei Rückzahlungen vorliegen. Das hat mir persönlich immer ein wenig gefehlt. In Sachen Transparenz ein wichtiges Feature!

Aktuelle Projekte

Momentan stehen gleich drei Projekte zum Investieren zur Verfügung. Und das aus Estland, Moldawien und Spanien. Es kann ab 100 EUR also direkt losdiversifiziert werden!


Interview

Willkommen Tanel zu einem kurzen Interview. Bitte stelle uns die Plattform Reinvest24 zu Beginn doch kurz vor.

Reinvest24 ist eine Plattform für Immobilieninvestitionen aus Estland, die 2018 an den Start ging und seither attraktive Investitionsmöglichkeiten in Wohn- und Gewerbeimmobilien anbietet. Aktuell umfasst unser Investitionsportfolio fast 30 Mio. EUR und die Investoren-Community läuft auf die 20.000 Investorenmarke zu, während wir immer noch eine Ausfallrate von 0% haben.

Wie können Anleger auf der Plattform denn Gewinne erzielen?

Anleger können auf verschiedene Arten Gewinne erzielen:

  • Die wichtigste ist die Investition in unsere Projekte, die auf dem Primärmarkt erhältlich sind
  • Sobald man die ersten monatlichen Zinsen erhalten hat, ist es wichtig, diese zu reinvestieren, z. B. auf unserem Sekundärmarkt. Dadurch profitiert man vom Zinseszinseffekt und kann noch mehr verdienen.
  • Durch Verkauf oder Kauf auf unserem Sekundärmarkt
  • Indem sie Freunde einladen, auf unserer Plattform zu investieren. Außerdem, indem sie ihren Empfehlungslink mit ihren Freunden teilen. Diese erhalten einen Bonus von 10 EUR und der Anleger selbst erhält 1% Cashback an deren Investitionen für ein ganzes Jahr
  • Indem man in weitere Projekte investiert, denn jedes Projekt bietet zusätzliche Boni, wenn ein Anleger etwas mehr investieren möchte

Neben den Chancen gibt es immer auch Risiken, insbesondere bei hohen Renditen. Was sind die möglichen Risiken bei Reinvest24?

Bei erfolgreichen Investitionen geht es um Risikomanagement, nicht um Risikovermeidung. Und Reinvest24 stellt hier keine Ausnahme dar. Daher würde ich sagen, dass wir theoretisch den gleichen Risiken ausgesetzt sein können, die jedes andere Unternehmen haben könnte, wenn man die Zeit bedenkt, in denen wir leben. Das Wichtigste ist, wie man mit diesen Risiken umgeht.

Wie minimiert Reinvest24 diese Risiken und was können Anleger tun, um die Risiken zu minimieren?

Bevor ein Projekt auf unsere Plattform gestellt wird, durchläuft es einen strengen Due-Diligence-Prozess. Abgesehen davon sind alle unsere Projekte mit Sicherheiten (engl. Collateral) ausgestattet. Es bedeutet, dass im Falle eines Ausfalls der Immobilie die Sicherheiten verkauft und Investitionen an unsere Investoren zurückerstattet werden. Außerdem verwenden wir SPV (Special Purpose Vehicle) Gesellschaften, die das Projekt verwalten. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass wenn ein Projekt in Schieflage gerät, die Risiken nicht auf die anderen Projekte übertragen werden.

Des Weiteren haben wir verschiedene Projekttypen und Länder im Angebot. Zum Beispiel, wenn Investoren aufgrund der geopolitischen Situation nicht in Moldawien investieren möchten, bieten wir auch Projekte in Spanien oder im Baltikum an.

Als Investor kann ich meine Projekte auf verschiedene Länder verteilen. Du hast bereits ein Land genannt (Moldawien), das aufgrund seiner Nähe zur Ukraine und als potenzielles Ziel Russlands für neue Investoren etwas riskant klingt. Nichtsdestotrotz sind die Projekte dort sehr erfolgreich. Wie sichert Reinvest24 Investitionen im schlimmsten Fall ab?

Wie bereits erwähnt, haben wir recht strenge Verfahren eingeführt, und Moldawien ist keine Ausnahme. Wenn also für ein Projekt ein Worst Case Szenario eintritt, werden die Sicherheiten verkauft und die Gelder zurückerstattet.

Investoren der ersten Stunde haben die Plattform v.a. wegen der Mietprojekte ausgewählt. R24 hat irgendwie den Fokus weg von solchen Projekten verschoben. Warum eigentlich? Und werden wir solche Projekte in Zukunft wieder sehen?

Wir haben festgestellt, dass unsere Anleger unsere anderen Anlageformen (mit festen Zinssätzen) lieber mögen. Außerdem ist die derzeitige Marktsituation nicht günstig für den Kauf von Mietprojekten, da die Preise seit unserer Gründung stark gestiegen sind. Wir sind jedoch immer noch auf der Suche nach Immobilien, die wir kaufen können, aber da unsere Strategie immer war und sein wird, auf Qualität statt auf Quantität zu setzen, ist die Auswahl an solchen Projekten sehr gering.

Wie findet ihr neue Projekte und kannst du den Prozess beschreiben, bis diese zum Investieren auf der Website landen?

Die Immobilien kommen auf verschiedenen Wegen auf die Reinvest24-Plattform. Unser Team beobachtet ständig den Markt nach Projekten mit gutem Potenzial, wir arbeiten mit vielen Immobilienagenturen zusammen, aber auch der Kreditnehmer kann sich direkt an uns wenden. Danach führt Reinvest24 eine gründliche Due-Diligence-Prüfung des Darlehensnehmers oder des Projekts durch und unterzeichnet Vorverträge. In diesem Blogartikel beleuchten wir, wie wir die richtigen Investitionsobjekte auswählen.

Vielleicht kannst du uns ein wenig über dich selbst erzählen. Wie bist du zu Reinvest24 gekommen?

Bevor ich zu Reinvest24 kam, war ich hauptsächlich bei der LHV Bank in Estland tätig. Ich war dort als erfahrener estnischer Chief Executive Officer tätig und verfügte bereits über langjährige Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche.

Könntest du uns zum Abschluss des Interviews noch die Beziehung von Reinvest24 zu KIRSAN erklären?

KIRSAN ist unser Hauptkreditnehmer und bei einigen Projekten nutzen wir ihr Fachwissen im Baubereich, um die Entwicklungsarbeiten unserer eigenen Projekte voranzutreiben. Darüber hinaus ist KIRSAN mit 18 % an Reinvest24 beteiligt.


Bonus

728x90.jpg - DE 

Wenn ihr auf ReInvest24* investieren möchtet, gibt es einen aktuell eine große Bonus-Kampagne für Neuinvestoren auf Investments der ersten 30 Tage, die bis zum 30.11.2022 läuft! Ich erhalte 1% Cashback, wie bisher.

  • 500 – 1.999 EUR Investition = 25 EUR Bonus
  • 2.000 – 9.999 EUR Investition = 50 EUR Bonus
  • 10.000 – 99.999 EUR Investition = 200 EUR Bonus
  • Ab 100.000 EUR Investition = 1.000 EUR Bonus

Meine P2P-Tools

  • P2P Plattform Rating Premium von Lars Wrobbel*
    Seit knapp zwei Jahren bringt Lars regelmäßig sein Plattform-Rating raus. Dieses gibt es nun neben einer kostenlosen Variante auch in der Premium-Version. Vorteil dieser ist der Datenzugriff auf alle Plattformen! Die Tabelle wird ständig aktualisiert, Update via Telegram bei Änderung im Rating und es gibt erweiterte Kommentare sowie Quellen. Das ganze läuft 12 Monate für 59 € (kein Abo!). Nutzt ihr meinen Link, gibt es noch einen Bonusmonat dazu :).

Social Media

In eigener Sache möchte ich noch erwähnen, dass ich auch über auf Twitter (kaph1016) und Instagram (investdiversified) immer wieder neue Projekte vorstelle, in die ich selbst investiere. Auch auf Facebook bin ich mit einer Seite vertreten. Weiterhin gibt es auch ein paar Einblicke, wie ich in anderen Bereichen investiert bin. Folgt mir doch einfach!

*Einige Links in meinen Beiträgen sind Affiliate- bzw. Referral-Links. Das bedeutet ich erhalte einen kleinen Obolus. Für jeden der diese Links nutzt entstehen aber keinerlei Kosten oder andere Nachteile. Im Gegenteil, meistens gibt es einen Startbonus oder Cashback. Sofern es möglich ist, verwende ich auch nur die Angebote, bei denen es auch etwas für euch gibt. Wenn ihr diese Links also nutzt, unterstützt ihr meinen Blog und dafür sage ich schon mal im Voraus Danke!

Inhalte werden geladen

2 Kommentare

  1. Cooles Interview! An einem Punkt ecke ich aber an zum Thema Moldawien:

    “Wenn also für ein Projekt ein Worst Case Szenario eintritt, werden die Sicherheiten verkauft und die Gelder zurückerstattet.”

    Wie gut das möglich ist, zeigt der Fall Chain Finance auf Debitum Network. Nämlich gar nicht. Sobald das Kriegsrecht eintritt, ist ein Verkauf der Sicherheiten bzw. Transfer der Gelder außer Landes nicht mehr möglich (Force Majeure). Das wird bei einer Immobilie vermutlich nicht anders sein als bei den Autos von Chain Finance aus der Ukraine. Daher finde ich die Aussage höchst gefährlich, denn sie suggeriert eine Sicherheit, die es ggf. nicht geben wird.

    Nichtsdestotrotz ist Reinvest24 eine Plattform die sich mittlerweile gut entwickelt hat.

    1. Danke für dein Feedback Lars✌️. Ja, eigentlich müsste ich da nochmal nachhaken, stimmt schon. Ich hatte es ja Eingangs erwähnt, das es de facto noch keinen Ausfall gibt. Erst wenn das der Fall ist, sieht man, wie die derzeitigen Rückgewinnungsprozesse funktionieren. Ob überhaupt . In einem Force Majeure Fall ist es sowieso schwierig, zu viele unbekannte Variablen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert