P2P Portfolioupdate Februar 2022

p2p portfolioupdate april 2022

Hallöchen! Heute geht es wieder mal um P2P, um genau zu sein, um das P2P Portfolioupdate Februar 2022! Der Februar geht aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine leider negativ in die Geschichte ein. Einige P2P-Plattformen sind aufgrund der Vergabe von Krediten in beiden Ländern ebenso betroffen. Legen wir los!


CapTrader Konto weltweit guenstige Gebuehren

Wie üblich möchte ich mit dem XIRR-Ranking einen Gesamtüberblick geben, um dann genauer auf die einzelnen Plattformen zu schauen. Anschließendem kommen wir zu den Kategorien “Wird weiter (re)investiert“, “Entnahmephase” und “Investment läuft aus“. Dort findet ihr neben den Plattformen und einigen Details und News beispielsweise auch Gründe, warum ich ein Investment auslaufen lasse.

“Strategie”

Meine Strategie für das Jahr 2022 wird insoweit angepasst, als der Cashflow durch Zinsen auf den Plattformen bleibt oder zumindest nur innerhalb der Plattformen umverteilt wird. Ziel ist es, das Investment auf möglichst vielen Plattformen so weit zu erhöhen, dass mir monatlich 25 EUR an Zinsen ausgeschüttet werden können (wenn ich das denn will!).

XIRR-Ranking Februar 2022

Als Startdatum der Berechnung habe ich wie immer den 01.07.2017 gewählt, da ich hier begonnen habe mein P2P-Investment zu tracken. Die Tabelle zeigt also den XIRR-Wert wird seit dem Beginn der Aufzeichnungen.

Plattform
Erstinvestition
XIRR (%)
Änderung Vormonat (%)
Investiert (EUR)
Änderung Vormonat (EUR)
19.07.2017
11,71
-0,12
7099
+1351
30.10.2017
10,74
-0,06
1088
+7
09.11.2017
6,67
+0,01
1007
+76
14.05.2018
12,47
-0,10
1062
+6
31.07.2018
11,71
-0,07
1767
+11
11.08.2018
12,90
+0,17
541,16
+6,51
01.02.2019
9,59
+0,01
3566
+26
14.02.2019
13,07
-0,04
1404
+12
20.02.2019
9,32
+1,48
1880
+154
21.03.2019
8,69
-0,02
13644
-110
30.03.2019
11,32
-0,02
1235
+9
12.04.2019
11,69
+0,04
1411
+13
17.05.2019
8,58
+0,08
886,28
+7,67
Crowdestate
20.05.2019
-7,71
+0,04
152,65
-15,60
31.07.2019
3,29
+0,17
5845
-91
15.02.2020
15,55
-0,15
1105
+10
20.02.2020
7,42
+0,07
330,94
+2,20
29.05.2020
4,39
-0,50
598,52
-2,85
22.07.2020
9,80
-0,02
581,41
+4,02
28.01.2021
10,22
-0,86
110,07
0
21.03.2021
13,57
-0,56
609,45
-94,78
10.06.2021
13,36
+0,11
478,13
+103,89
10.06.2021
10,60
+0,41
681,26
+6,22
23.07.2021
10,80
+0,31
526,95
+4,94
15.11.2021
17,97
-0,06
65,32
+0,78
28.02.2022
+2,22
+0,20
47686
+2445

Plattformen

Wird weiter (re)investiert

Auf den folgenden Plattformen reinvestiere ich weiterhin und plane das Investment gezielt zu erhöhen, um einen monatlichen Cashflow von mindestens 25 EUR zu erhalten oder sogar darüber hinaus zu steigern.

P2P (Buy-back)

Wie geplant, habe ich das zum Test abgehobene Geld wieder eingezahlt. Und in diesem Zuge wurde die konservative Strategie direkt wieder beendet. Die Zinsen steigen nämlich wieder und mir sind in der konservativen Strategie dann doch zu viele Darlehensanbahner mit dabei, die vor Herausforderungen stehen. Eine Liste mit meinen gewählten Darlehensanbahner werde ich im nächsten Update veröffentlichen, ich orientiere mich aber stark am P2P Plattform Rating Premium, welches ihr weiter unten im Blogbeitrag findet. Das XIRR betrug Ende Februar 11,71% bei investierten 7.099 EUR.

Auch wenn Mintos eine meiner größten Plattformen ist, sind für mich ca. 28% fraglich. Nämlich alles was unter “in Recovery” fällt.

Mintos hat sein Affiliate-Programm temporär wieder ausgesetzt.

 

IUVO P2P Investieren

Auf IUVO waren Ende Februar 1.767 EUR investiert bei einem XIRR von 11,71%. Den Auto-Invest hatte ich im wieder abgeändert und setze aktuell auf die sechs Darlehensanbahner mit dem besten P2P Plattform Rating*.

Aktuell sind 22,9% des Investments fraglich aufgrund der polnischen CBC Kredite.

  • Für IUVO gibt es zwei Angebote. Leider ist das Referral-Programm nun deutlich unattraktiver ausgestaltet. Hierfür kontaktiert mich einfach, da hier leider etwas manueller Aufwand nötig ist. Es gibt für euch 1,5% Cashback für Investments über 1.000€. Auch ich erhalte dann 1,5%.
  • Mit dem zweiten Angebot (Klick auf das Banner) erhalte ich einmalig 5€ bei Registrierung und 2% des Investments der ersten 30 Tage sowie 3% für Investments von Tag 31-90.

 

Bei Lendermarket ging das XIRR im Februar wieder etwas zurück auf 15,55%. Aufgrund des Krieges und des damit gestiegenen Risikos für die Investoren haben einige Plattformen die Zinsen angehoben. Lendermarket bietet hier nun wieder bis zu 16% an. Mein Investment lag Ende Februar bei 1.105 EUR

Da ich hier “nur” etwas über 1.000 EUR investiert habe, steht für mich mein Investment auch nicht mehr als sonst im Feuer.

Auf der Plattform gibt es 1% Cashback für euch, wenn ihr meinen Link* verwendet. Insgesamt aktuell also bis zu 17%! Ich erhalte einmalig 5€ + 1,5%.

 

Swaper bleibt wie immer intransparent, aber läuft. Ende Februar lag das XIRR bei 12,90%. Das ganze bei einem Investment von 547,67 EUR.

Da ich hier nur ein paar Euronen investiert habe, steht für mich mein Investment auch nicht mehr als sonst im Feuer.

Benutzt ihr meinen Link* erhalte ich einmalig 5€ + 2% Cashback für 90 Tage.

 

Twino ist die erste Plattform im heutigen Blogbeitrag mit einem recht großen Exposure in Russland, u.a. auch Krediten mit Währungseinfluss. Das XIRR lag Ende Februar bei 10,74% bei investierten 1.088 EUR. Twino hat Stand heute die Investoren darüber informiert, wie mit dem russischen Kreditportfolio umgegangen wird. Russische Kredite sollen maximal verlängert werden, was aktuell sechs Verlängerungen plus 61 Tage bedeutet. Zinsen laufen weiterhin auf und werden monatlich gezahlt. Die Plattform erkauft sich so also etwas Zeit.

Seit fast 4 Jahren läuft die Plattform so solide, dass ich mein Investment nicht als fraglich erachte(t habe). Und dann kam dieser Krieg. Fraglich sind Stand heute alle russischen Kredite.

Hier* könnt ihr euch für Twino registrieren. Ich verwende hier den Referral-Link, da dieser für euch das deutlich bessere Angebot ist. Investiert ihr 100€ erhalten wir beide einen Bonus von 15€.

 

Bei Moncera waren Ende Februar 581,40 EUR investiert bei einem XIRR von 9,80%.

1 1/2 Jahre Investment bei Moncera und die noch kleine Investmentsumme lassen mich dieses Investment nicht als fraglich erachten.

Verwendet ihr meinen Moncera-Link* erhalten wir beide 0,5% Cashback auf alle Einzahlungen, die in den ersten 60 Tagen von euch vorgenommen werden.

 

Im Februar gab es dann tatsächlich viele neue Kredite. Blöd nur, dass ich dann bereits 100 EUR abgehoben und auf einer anderen Plattform untergebracht hatte. Insgesamt lagen auf der Plattform Ende Februar 609,45 EUR bei einem XIRR von 13,57%.

Wie immer bei neuen Plattformen teste ich das ganze zunächst mit geringem Betrag und teile meine Beobachtungen. Aufgrund der immer noch geringen investieren Summe ist das Investment an sich nicht fraglich.

Interessiert ihr euch für Afranga, könnt ihr gerne meinen Link* benutzen und so meinen Blog unterstützen. Leider erhalte nur ich 1% Cashback. Voraussetzung dafür, ihr investiert >500 EUR.

 

Esketit war genau dieser Kandidat, auf den ich die Mittel von Afranga umgeschichtet hatte.Das XIRR lag Ende Februar bei 13,36% bei investierten 478,13 EUR.

Auch hier handelt es sich natürlich um einen Testballon. Ich schaue mir das ganze über längere Zeit an, bevor ich das Investment stark erhöhe. Dennoch soll das Investment weiter erhöht werden. Aufgrund der geringen Investmentsumme sehe ich das Investment als solches nicht als fraglich an.

Für Neugierige gibt es bei Esketit mit meinem Link* 1% Cashback auf das Investment der ersten 90 Tage. Auch ich erhalte diesen als Vergütung + einmalig 5€.

 

Bei Robocash waren Ende Februar 681,26 EUR  investiert bei einem XIRR von 10,60%. Nach Kriegsbeginn kam bei vielen Investoren etwas Panik auf, da Robocash eine russische Plattform ist. Der Sitz ist aber in Kroatien und man vergibt nur minimal Kredite in Russland (nicht über die Plattform). Für mich war das daher kein Grund übereilt zu handeln. Die Plattform ist mittlerweile übrigens schon 5 Jahre am Markt!

Durch die Aufstockung, aber einer dennoch geringen Investmentsumme, sehe ich das Investment als solches nicht als fraglich an. Zudem hat Robocash einen recht langen Track Record vorzuweisen.

Interessiert ihr euch für Robocash, könnt ihr gerne meinen Link* verwenden und bis zum 30.04.2022 1% Cashback erhalten. Als Vergütung erhalte ich ebenso 1% Cashback nach 90 Tagen und einmalig 5€.

 

Auf Income Marketplace waren Ende Februar 531,89 EUR investiert bei einem XIRR von 10,80%.

500€ sind natürlich für einen Testballon nicht wenig, ohne einigermaßen skin-in-the-game sind Erfahrungsberichte aber mMn nicht authentisch. Das Investment sehe ich nicht als fraglich an.

Wenn ihr die Plattform vorab testen möchtet, gibt es 1% Cashback für euch, wenn ihr meinen Link* verwendet und den Code CLHOFU bei der Registrierung angebt. Ich erhalte auch 1% + einmalig 20€.

 

PeerBerry hat das größte Exposure gegenüber ukrainischen und russischen Krediten. Etwa 50% des gesamten Kreditportfolios ist betroffen. Der CEO hat aber sehr ehrlich und transparent über die Situation informiert. Der Plan ist innerhalb von 24 Monaten alles auszugleichen. Dafür sollen 50% der Unternehmensgewinne verwendet werden. Mein XIRR lag Ende Februar bei 12,47% bei investierten 1.062 EUR. Die Zinsen wurden bei vielen Darlehensanbahnern entsprechend erhöht.

Seit über drei Jahren eine der solidesten Plattformen! Auch hier bis jetzt. Ein Krieg ist natürlich ein Worst Case Szenario, weshalb ca. 60% meines Portfolios fraglich sind.

Bei PeerBerry gibt es einen Loyalty Bonus, auch wenn die Voraussetzungen sehr hoch angesetzt sind:

  • 0,5% für 10.000€
  • 0,75% für 25.000€
  • 1% für 40.000€

Nutzt ihr meinen PeerBerry* Link, werde ich mit 5€ + 1% aus den Investitionen für 60 Tage vergütet.

 

Auch Bondster hat dann doch einige russische Darlehensanbahner an Bord, namentlich Kviku und Lime. Diese werden auf dem Primärmarkt auch nicht mehr angeboten, wohl aber auf dem Zweitmarkt. Das XIRR lag Ende Februar bei 11,32% bei investierten 1.235 EUR.

Ich sehe Bondster immer noch als junge Plattform und auch wenn die Einholung der polnischen Kredite sehr gut klappt, sehe ich 30% des Investments als fraglich an.

Es gibt 1% Cashback auf das Investment nach 30 Tagen bei Bondster*. Ich erhalte 2%.

 

Das XIRR bei Viainvest lag bei 11,69% im Februar bei einem Investment von 1.411 EUR. Mehr gibt es bei Viainvest tatsächlich nicht zu berichten.

Meiner Meinung nach ist Viainvest sehr solide und daher halte ich mein Investment nicht für fraglich.

Zum Start bei Viainvest* gibt es 15€ Bonus. Hierfür müssen auch nur 50€ investiert werden. Auch ich erhalte dann 15€.


P2B (Real estate)

Ende Februar waren 3.566 EUR investiert bei einem XIRR von 9,59%. Mittlerweile nutze ich auch den Auto-Invest wieder.

Mein investiertes Kapital halte ich nicht für fraglich. Bisher hat EstateGuru immer für eine Rückgewinnung gesorgt.

Bei EstateGuru* gibt es 0,5% Cashback für 3 Monate. Eben diesen erhalte ich auch, plus einmalig 5€.

 

Im Februar gab es weitere Mittelzuflüsse bei Reinvest24 und ich habe in insgesamt fünf neue Projekte investiert. Ein größeres kam auch erfolgreich zurück. Das XIRR lag zum Monatsende bei 9,32% bei investierten 1.880 EUR

Auch wenn Reinvest24 immer noch zu den jüngeren Plattformen zählt, halte ich mein investiertes Kapital nicht für fraglich.

Wenn ihr auf ReInvest24* investieren möchtet, gibt es einen 10€ Bonus für euch. Ich erhalte 1% des Investments.

 

Stand heute ist die erste Phase des Mergers mit etwas Verspätung aufgrund technischer Herausforderungen durch. Alles Wichtige könnt ihr hier nochmal nachlesen. Ein Q&A mit den CEOs Gustas und Audrius könnt (und solltet) ihr euch hier anschauen. Die Zinsen bei EvoEstate werden virtuell “abgehoben” und sind bei InRento verfügbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Insgesamt waren bei EvoEstate Ende Februar 5.845 EUR investiert bei einem XIRR von 3,29%. Ein erfolgreich zurückgezahltes Projekt habe ich direkt zum Support für die Ukraine gespendet. Die berechnete Rendite weicht übrigens aufgrund endfälliger Projekte stark vom “Net Annual Returns” ab, der bei 10,86% liegt. 

Den Merger begrüße ich, da er für uns EvoEstate Investoren einige Vorteile mit sich bringt.

Ihr könnt euch über meinen InRento* Link registrieren, hierfür erhaltet ihr einen 20€ Bonus, während ich 50€ erhalte.

 

886,28 EUR sind investiert momentan bei Bulkestate investiert, … wie üblich, vielleicht auch mehr oder weniger. Das XIRR lag Ende Februar bei 8,58%.

Ich halte ca. 5% des Kapitals für fraglich, aufgrund der noch verzögerten Projekte und da ich nicht weiß wie gut die Rückgewinnung funktioniert.

Wenn ihr  meinen Link* verwendet, erhalte ich 1% Cashback für 180 Tage und einmalig 5€.


P2B

Bei Quanloop waren Ende Februar 65,32 EUR investiert. Das XIRR liegt aufgrund des früheren Investments bei 17,97%, dürfte aber zügig sinken auf ein normales Maß.

Ich setze quasi das Experiment fort, nur mit etwas mehr Cash, mittelfristig hatte ich an 500-1.000 EUR gedacht. Und ich werde natürlich über alles berichten.

Registriert ihr euch bei Quanloop mit meinem Link*, gibt es für euch einen 5€ Bonus. Ich erhalte 2,5% Cashback.

 

Im Februar lag das XIRR bei Linked Finance bei 7,42% bei einem Gesamtinvestment von 330,94 EUR. Es sind nun wieder öfters Projekte verfügbar.

Bisher ausschließlich zahlende oder bereits zurückgezahlte Projekte. Daher halte ich mein Investment nicht für fraglich.

LinkedFinance hat kein Affiliate-Programm, also es gibt weder für euch noch für mich etwas. Dennoch könnt ihr euch hier registrieren, wenn ihr möchtet.


P2P

Bei NeoFinance fällt in letzter Zeit der Mangel an neuen Krediten auf, diese sind meist sehr schnell wieder finanziert. Aktuell sind 1.404 EUR bei NeoFinance investiert bei einem XIRR von 13,07%.

Die von der Plattform berechnete Rendite beträgt 14,03%. Dabei gibt es einen Abzug von 15% Quellensteuer (lässt sich auf 10% reduzieren).

Zumindest die über 91 Tage überfälligen Kredite muss ich als fraglich sehen, auch wenn diese zukünftig zahlen könnten. Daher sind insgesamt ca. 19% fraglich.

Bei NeoFinance* gibt es 1% Cashback für euch und für mich für 90 Tage.


P2P (Short-term)

Go & Grow

Go & Grow benutze es überwiegend für einen kleinen Teil meines Cash-Bestandes, mein Nebengewerbe und zum Sparen für Versicherungszahlungen. Da hier und da mal Abbuchungen stattfinden und man hierfür eine Gebühr von 1 EUR bezahlen muss, liegt der XIRR mit 6,67% etwas darunter. Ende Februar wurde der Account wieder aufgefüllt und hatte 1.007 EUR investiert, nachdem ich die Liquidität temporär benötigt habe.

Ich denke nicht, dass mein Investment hier fraglich ist. Bondora hat genügend Hebel. Einer davon, nämlich die verzögerten Auszahlungen, wurde im letzten Jahr auch angewendet.

Einen Bonus von 5€ gibt es bei Bondora* direkt nach der Registrierung.


Crowdlending


LendSecured ist eines der kleinsten Investments, was sich (immer noch) bald ändern soll. Mindestens 500 EUR sollen dort arbeiten und Zinsen erwirtschaften. Das ist immer noch der Plan, aber die freien Mittel fehlen. Ende Februar waren immer noch 110,07 EUR investiert bei einem XIRR von 10,22%.

Interessiert ihr euch für LendSecured, könnt ihr meinen Link* verwenden und 1% Cashback für 180 Tage erhalten. Ich erhalte einmalig 10 € für die erfolgreiche Registrierung und ebenfalls 1% Cashback für 180 Tage.


Entnahmephase
Crowdlending

Im Februar gab es 81,49 EUR an Zinsen. Meine Kennzahl, die verspäteten Projekte, ist im Vergleich zum Vormonat ordentlich gesunken, aber mit 55% immer noch hoch. Zum Monatsende betrug mein Investment noch 13.644 EUR bei einem XIRR von 8,69%.

Weiterhin sind wegen des Risikos der Plattform und der Projekte für mich 50% des Investments ‘questionable' (unabhängig von den nun ~55% verspäteten Projekten). Vor allem durch die Corona-Pandemie, die einen massiven Effekt haben wird auf Tourismus und Restaurants.

Mit meinem Link* gibt es 1% Cashback für 180 Tage! Auch ich erhalte 1% und einmalig 10€.


Investment läuft aus

Die englische Plattform AxiaFunder bietet Investments in einem Bereich an, der bisher von keiner mir bekannten Plattform abgedeckt wird. Nämlich der Finanzierung von Gerichtsverfahren. Ein Interview mit CEO Cormac Leech findet ihr auf explorerp2p.com. Sehr lesenswert!

Ich hatte dort initial 500 GBP investiert. Ja das ist der Mindestinvest und sehr viel! Man muss hier einiges an Kapital mitbringen, um eine ausreichende Diversifikation zu gewährleisten. Ebenso ist auch ein Totalverlust und sogar ein Verlust von mehr als dem investierten Betrag möglich. Mein Testprojekt schwebt weiterhin in der Luft (mehr Details darf ich nicht geben). Auf der positiven Seite stehen mögliche Renditen von 20-30% p.a. zu Buche. Daher ist das Ganze auch ein Hochrisiko-Testballon! Im Februar liegt das XIRR bei 4,39% aufgrund des Währungseinflusses.

Mein Investment lasse ich deshalb auslaufen (sofern möglich), da man für eine vernünftige Diversifikation viel Kapital benötigt. Das habe ich nicht und ich bin auch nicht bereit dort so viel zu investieren.

Sollte euch AxiaFunder dennoch interessieren, würde ich mich freuen, wenn ihr meinen Link* verwenden würdet. Ich erhalte dadurch einmalig 30€.

 

Im Februar gab es eine kleine Tilgungszahlung bei Crowdestate. Der vollständige Ausstieg zieht sich somit weiter. Das XIRR lag bei -7,71% und es sind weiterhin 152,65 EUR auf dem Account.


Portfolio Performance – Erträge

Monat Nr. 2 im neuen Jahr und ich bin wieder über der 300 EUR Wohlfühlgrenze. Insgesamt 316,49 EUR an Zinsen wurden mir ausgeschüttet. Mintos fällt etwas ab aufgrund der Strategieänderung. Reinvest24 glänzt mit erfolgreich zurückgezahlten Projekten!


Verteilung der P2P/Crowdlending-Klassen

Zum Abschluss zeige ich euch noch meine Verteilung auf die einzelnen P2P/Crowdlending-Klassen im Februar.

  • 38,15% (P2P (Buy-back)
  • 28,85%  Crowdlending
  • 0,83% P2B
  • 25,86% P2B (Real estate)
  • 2,94% P2P
  • 2,11%  P2P (Short-term)
  • 1,26% Sonstiges (AxiaFunder)


Affiliate/Referral-Einkommen

Ich würde mal behaupten, dass ich einer der transparentesten Blogger bin, was Affiliate- und Referral-Einnahmen angeht. Daher gibt es auch für den Februar Transparenz pur. 122,12 EUR gab es an Affiliate-Einnahmen verteilt über vier Plattformen. 

Zusätzliche Referral-“Einnahmen” gab es trotzdem bei folgenden Plattformen:


Meine P2P-Tools

  • P2P Plattform Rating Premium von Lars Wrobbel*
    Seit knapp zwei Jahren bringt Lars regelmäßig sein Plattform-Rating raus. Dieses gibt es nun neben einer kostenlosen Variante auch in der Premium-Version. Vorteil dieser ist der Datenzugriff auf ALLE Plattformen! Die Tabelle wird ständig aktualisiert, Update via Telegram bei Änderung im Rating und es gibt erweiterte Kommentare sowie Quellen. Das ganze läuft 12 Monate für 59 € (kein Abo!). Nutzt ihr meinen Link*, gibt es noch einen Bonusmonat dazu!

Zusammenfassung

Im Februar stand die Invasion der Ukraine durch Russland im Fokus und steht es natürlich immer noch. Einfach nur furchtbar… Um die Ukraine zu unterstützen, bieten einige Plattformen Spendenprojekte an und ich kann nur an jeden P2P-Investor appellieren zu spenden. Die Auswirkungen auf die einzelnen Plattformen werden in den nächsten Monaten vermutlich sichtbarer. Für mich war aber klar, sofort alle russischen und belarussischen Darlehensanbahner aus den Auto-Invests zu schmeißen. Auch die ukrainischen Darlehensanbahner und einige moldawische sowie kasachische (wegen russischer Bankverbindungen usw.) habe ich entfernt.

Ich hoffe, ihr fandet meine Zusammenfassung wie immer interessant. Ich bin immer offen für konstruktive Kritik und Vorschläge. Folgt mir doch auch bei Instagram. Dort poste ich nicht nur über P2P und Crowdlending, sondern auch über Aktien, Dividenden und Optionen. Also schaut mal vorbei! Das war es dann mal wieder mit dem heutigen Beitrag, wir sehen uns wieder beim P2P Portfolioupdate für den März. Bleibt gesund!

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, wie eure P2P-Investments so laufen oder bei welchen Plattformen ihr Sorgen und Bedenken habt!


Infos zu neuen Projekten auf Twitter, Facebook und Instagram

In eigener Sache möchte ich noch erwähnen, dass ich auch über auf Twitter (kaph1016) und Instagram (investdiversified) immer wieder neue Projekte vorstelle, in die ich selbst investiere. Auch auf Facebook bin ich mit einer Seite vertreten. Weiterhin gibt es auch ein paar Einblicke, wie ich in anderen Bereichen investiert bin. Folgt mir doch einfach!

*Einige Links in meinen Beiträgen sind Affiliate- bzw. Referral-Links. Das bedeutet ich erhalte einen kleinen Obolus. Für jeden der diese Links nutzt entstehen aber keinerlei Kosten oder andere Nachteile. Im Gegenteil, meistens gibt es einen Startbonus oder Cashback. Sofern es möglich ist, verwende ich auch nur die Angebote, bei denen es auch etwas für euch gibt. Wenn ihr diese Links also nutzt, unterstützt ihr meinen Blog und dafür sage ich schon mal im Voraus Danke!

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.