Aktienkäufe im Juli 2021

aktienkäufe im juli 2021

Ein Hallo an alle Aktienfreunde! Mit diesem Blogpost gibt es eine Zusammenfassung meiner Aktienkäufe im Juli 2021. Es ist etwas ausgeartet dieses Mal, aber lest selbst … 😀


Aktienkäufe im Juli 2021

Im Juli habe ich ca. 34.824 EUR bzw. 41.325 USD. Ja richtig gelesen! Es war echt wild, ich habe aber für mich und mein Depot einige interessante Werte gesehen. Auch der Optionshandel hat seinen Teil dazu beigetragen, denn mir wurden Aktien angedient. Dieses Mal behandle ich das Thema Optionen hier im Blogpost, zukünftig gibt es dafür aber einen separaten. Aber genug der vielen Worte, let's start!


Walgreens Boots Alliance

Alles fing wie immer ganz harmlos an. Aktuell gilt ja “Gute Zahlen = schlechte Zahlen”. Walgreens meldete also gute Zahlen, was dann aber zu einem Abverkauf führte. Die Position wollte ich schon länger vergrößern und so habe ich im Dip zugeschlagen. Gekauft habe ich mir ins Degiro*-Depot 84Aktien von Walgreens Boots Alliance (WBA) zu 48,70 USD je Aktie gelegt habe. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen also bei 4.092 USD.

Bisher hatte ich bereits 16 Aktien von WBA und habe damit die 100 vollgemacht. Zusätzlich befinden sich noch 7,37 Stück im Sparplan. Die Dividendenrendite liegt bezogen auf meinen Einstandskurs bei 4%. Damit kann man arbeiten!


Progressive Corp.

Kauf Nr. 2 war dann auch wieder in den USA und zwar wurden ins Captrader* Depot 35 Aktien von The Progressive Corp (PGR) gekauft zu 99,41 USD je Aktie. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen also bei ~3.481 USD bzw. ~2.950 EUR.

PGR wurde bereits 1937 gegründet und ging 50 Jahre später an die Börse. Das Unternehmen aus Ohio ist ein Versicherer mit Fokus auf KFZ- und Gebäudeversicherungen.

Die Dividendenrendite liegt bezogen auf meinen Einstandskurs aktuell bei 4,93%. Die Dividende wird quartalsweise gezahlt mit einer großen Dividende in Q1. Diese variiert stark, wodurch die Dividendenkontinuität nicht so pralle ist. Das ist für mich in dem Fall aber nicht ausschlaggebend.

Ein Zeichen für Qualität ist es außerdem, wenn ein Wettbewerber, nämlich ein gewisser W. Buffett PGR mit den folgenden Worten lobt:

Progressive is a very well-run business. GEICO is a well-run business.


Columbia Sportswear Company

Weiter gehts mit Nr. 3. Gekauft habe ich die Tage 35 Aktien von Columbia Sportswear Company (COLM) zu 101,45 USD je Aktie ins Captrader* Depot. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen bei ~3.553 USD bzw. ~3.007 EUR.

COLM wurde btw bereits 1938 gegründet! Bekannt ist man für Sportkleidung im Bereich Outdoor und Ski. Wir bewegen uns also wieder im Sektor zyklischer Konsum. Hier gibt es tolle Unternehmen wie z. B. Nike. Aber nicht zum aktuellen Kurs! Daher hatte ich schon länger mal nach Alternativen Ausschau gehalten und seither COLM auf der Watchlist.


Goldman Sachs

Nach Columbia Sportswear und der Progressive Corp war ich im Juli noch einige Male auf dem US-Markt unterwegs. Gekauft habe ich nämlich auch noch 10 Aktien von Goldman Sachs Group (GS) zu 383 USD je Aktie ins Captrader* Depot. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen bei ~3.822 USD bzw. ~3.239 EUR.

Die US-Banken haben im Juli ja ihre Quartalszahlen vorgelegt und konnte die bereits positiven Erwartungen meist sogar übertreffen. Allen voraus eilte hier GS. Darüber hinaus wurde die Dividende um stolze 60% von 1,25 USD auf 2 USD je Aktie angehoben. Schmeckt!


Broadmark Realty

Um Mortgage REITS habe ich bisher einen Bogen gemacht und war hier minimal über einen CEF investiert. Seit einiger Zeit stand aber schon Broadmark Realty (BRMK) auf meiner Watchlist, die ich mir dann im Juli auch ins Depot gelegt habe.

BRMK ist ein Commercial Mortgage REIT mit Fokus auf die Baufinanzierung von Einfamilienhaus- und Mehrfamilienhausentwicklern. Das ist der USP! Das Portfolio ist mit ca. 200 Krediten aus 15 US-Staaten ziemlich diversifiziert und der gewichtete Durchschnitts-LTV liegt bei 59,9%. BRMK ist zudem quasi schuldenfrei, was ein großes Plus ist bei mREITs.

Weiteres Schmankerl: BRMK ist ein Monatszahler und die Dividendenrendite bezogen auf meinen Einstandskurs liegt bei 8%!

Gekauft habe ich also 200 Aktien von Broadmark Realty Capital (BRMK) zu 10,45 USD je Aktie ins Captrader* Depot. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen bei ~2.092 USD bzw. ~1.777 EUR.


Nexi

Next! Nexi! Italien steht normalerweise nicht so im Fokus, hier mache ich aber mal eine Ausnahme. Nexi ist ein italienischer Zahlungsdienstleister, der durch die kürzlichen Akquisitionen vom dänischen Paymentdienst nets und vor allem des italienischen Wettbewerbers SIA zu einem der größten Anbieter in Europa aufsteigen könnte.

Gekauft habe ich 55 Aktien von Nexi (NEXI) zu 18,69 EUR je Aktie direkt an der Börse Mailand. Wie üblich liegen die Aktien nun ins Captrader* Depot. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen bei ~1.030 EUR.

Nexi zählt bei mir als Venture-Position und ist daher niedriger gewichtet. Durch den Kauf habe ich meine Zielgewichtung von 10% Venture im Aktiendepot vorerst erreicht.


Unilever

Als Nächstes war ein Nachkauf bei Unilever dran. In diesem Fall habe ich den Kursrückgang genutzt, um meine bestehende Position etwas zu vergrößern.

Gekauft habe ich 26 Aktien von Unilever (UNVB) zu 47,74 EUR je Aktie ins Degiro* Depot. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen bei ~1.243 EUR. Meine Position besteht nun aus 40 Aktien bei einem EK von 48,84 EUR.


Evogene

Auch bei Evogene gab es einen Nachkauf, bei dem ich die Mittel aus einem Verkauf reinvestiert habe.

Nachgekauft habe ich 150 Aktien von Evogene (EVGN) zu 3,18 USD je Aktie ins Degiro* Depot. Die Orderkosten inkl. Gebühr lagen bei 478 USD bzw. 404 EUR.


Alibaba

Das Thema Investieren in China wird ja schon seit längerem heiß diskutiert. Und hier sind die meisten geteilter Meinung. Das gilt auch für viele Experten und Analysten. Klar gibt's ein substanzielles politisches Risiko. Ich für meinen Teil hatte bisher einen China-Anteil von 5% im Depot und bin der Meinung, dass 10% schon klar gehen mit meinem eigenen Risikoempfinden. Auf dieser Grundlage habe ich dann im Juli auch noch einige China-Werte nachgekauft. Angefangen mit Alibaba.

16 Aktien von Alibaba (BABA) zu 190,30 USD je Aktie habe ich mir ins Captrader* Depot gelegt. Inkl. Ordergebühren wurden so ~3.047 USD bzw. 2.565 EUR investiert. Die 16 Aktien gesellen sich zu bereits 14 vorhandenen. Insgesamt besteht die Position nun aus 30 Aktien mit einem Marktwert von ~5.920 USD bzw. ~4.981 EUR (Stand Juli).

Den EK konnte ich durch den Nachkauf nochmal weiter auf 227,20 USD je Aktie senken.


Baidu

Als Nächstes war Baidu dran. Hier hatte ich bereits einige Aktien, nämlich 11 Stück.

19 Aktien von Baidu.com (BIDU) zu 162,58 USD je Aktie habe ich mir vorgestern ins Captrader* Depot gelegt. Inkl. Ordergebühren wurden so ~3.091 USD bzw. 2.602 EUR investiert. Insgesamt halte ich nun also 30 Aktien mit einem Marktwert von ~5.510 USD bzw. ~4.637 EUR (Stand Juli).

Den EK konnte ich durch den Nachkauf nochmal weiter auf 183,75 USD je Aktie drücken.


JD.com

Die China-Connection wäre ja nicht vollständig ohne…

30 Aktien von JD.com (JD) zu 68,14 USD je Aktie ins Captrader* Depot gekauft zu haben. Inkl. Ordergebühren waren das ~2.046 USD bzw. ~1.724 EUR.

Von JD.com halte ich nun 60 Aktien mit einem Marktwert von 4.253 USD bzw. 3.584 EUR (Stand Juli). 


Tencent

Natürlich durfte auch Tencent nicht fehlen…

Daher habe ich im Juli auch noch 10 Aktien von Tencent (NNND) zu 51,94 EUR je Aktie ins Depot bei Captrader* gekauft. Insgesamt ~521 EUR inkl. Ordergebühren.

Bei Tencent sind es nun 27,1 Aktien, die Stand Juli 1.402 EUR wert waren.


Andienungen und realisierte Gewinne durch Optionshandel im Juli 2021

Einige wissen ja bereits, dass ich mich seit über einem Jahr auch sehr intensiv mit dem Handel von Optionen beschäftigte. Das trägt langsam Früchte, denn ich konnte im Juli die bis dato höchsten realisierten Gewinne, nämlich 3246,85 EUR, verbuchen. Wie bereits erwähnt, werde ich das Thema Optionshandel zukünftig in separaten Blogposts behandeln.


Pan American Silver

Den Optionshandel verwende ich auch gerne dazu, um mir Aktien, die ich sowieso haben möchte “andienen”, d. h. einbuchen zu lassen. Statt Gebühren zu zahlen, erhalte ich dafür im Idealfall eine Optionsprämie.

Bereits im Juni wurden mir 100 Aktien von Pan American Silver (PAAS) angedient zu 30 USD je Aktie und so auch im Juli weitere 100 Stück. 15 weitere Aktien liegen außerdem noch im Degiro* Depot.

Ich schreibe nun regelmäßig Covered Calls auf dass mir irgendwann vielleicht 100 der 215 Aktien ausgebucht werden. Solange kassiere ich einfach Dividende!


New Oriental Education & Technology

Eine weitere Andienung gab es durch vier Short Put Kontrakte zum Strike von 7,50 USD, die ich bereits Ende Juni im Captrader* Depot verkauft und dafür eine Prämie von 288 USD erhalten hatte. Abzgl. Provision wurden durch die Andienung 278 USD Gewinn realisiert.

Es wurden mir aber auch 400 Aktien von New Oriental Education & Technology (EDU) im Wert von 3.000 USD angedient. Aufgrund der Thematik um chinesische Bildungsunternehmen und dem “Eingriff” in deren Geschäftsmodell liegt der Kurs bei Veröffentlichung dieses Blogbeitrages bei 1,97 USD je Aktie. Sehr uncool! Aber ich warte hier erst einmal ab.

Wie bei PAAS schreibe ich regelmäßig Covered Calls, um den derzeitigen Buchverlust etwas wettzumachen.


Skillz

Außerdem wurden mir 100 Aktien von Skillz (SKLZ) zu 17,50 USD angedient. Auch hier schreibe ich Covered Calls.


Virgin Galactic Holding

Last but not least gab es eine Andienung von 100 Aktien von Sir Richard Bransons Virgin Galactic Holding (SPCE) zu 34,50 USD je Aktie. Natürlich werden auch hier Covered Calls geschrieben. Zudem verfolge ich bei SPCE eine Wheel-Strategie, d. h. nach Ausbuchung werde ich wieder Short Puts verkaufen, die dann nach evtl. Andienung wiederum durch Covered Calls ausgebucht werden usw.


Aktienverkäufe im Juli 2021

ImmunoPrecise Antibodies

Verkäufe gab es aber tatsächlich auch, um genau zu sein einen. Die Verkaufserlöse sind wie bereits erwähnt in den Nachkauf von Evogene geflossen. Das Timing war aber alles andere als gut, denn nur 1-2 Wochen später hätte ich für ~13 USD verkaufen können. Nach dem CSO-Wechsel und keinem Fortschritt beim COVID-19 Programm war der Verkauf zum “damaligen” Zeitpunkt auch im Rückblick betrachtet die korrekte Entscheidung. 

Verkauft habe ich 90 Aktien von ImmunoPrecise Antibodies (IPA) zu 5,48 USD je Aktie. Die Einnahmen durch den Verkauf lagen bei 494 USD bzw. 415 EUR.


Meine Broker

Meine Aktien habe ich über verschiedene Depots bei mehreren Brokern verteilt. Wie ihr es von mir kennt, schreibe ich transparent, was ich bei den mit * markierten Affiliate- bzw. Referral-Links erhalte und was vielleicht für euch als Bonus drin ist. Kosten für euch entstehen nie!

 

Bei Captrader, einem deutschen Reseller von Interactive Brokers unterhalte ich mein größtes Depot. Hier kann ich bereits ab 1 US-Cent bzw. mindestens 2 USD direkt an der NYSE Aktien kaufen. Deutsche Aktien sind ebenfalls bereits ab 2 € handelbar. Auch über andere Broker nicht handelbare Wertpapierarten, wie z. B. Close-end Funds sind dort verfügbar. Außerdem betreibe ich dort meinen Optionshandel.

Registriert ihr euch über meinen Link* könnt ihr Captrader auch erst mal ganz easy mit einem Demokonto und Spielgeld testen. Ich erhalte für ein Demokonto 20€ sowie weitere 50€, vorausgesetzt ein aktives Depot wird eingerichtet und es wurde für 20€/USD gehandelt.

 

 

 

Scalable Capital ist noch recht neu und bietet ebenso ein sehr attraktives Angebot. Ich bin hier hauptsächlich, weil einige meiner ETF hier handelbar sind. Für nur 2,99€ pro Monat gibt es eine Trading-Flatrate, d. h. alle Aktien und ETF können dann kostenlos gehandelt werden.

Registriert ihr euch beim Scalable Capital Broker über meinen Link* erhalte ich bis zu 33€.

 

Beim deutschen Broker Trade Republic bin ich nun auch schon ein Jahr unterwegs. Dort laufen seit kurzem meine Sparpläne auf Einzelaktien und ETF. Kostenlos! Ansonsten ist der Handel auch recht günstig mit 1€ Gebühr für Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren.

Trade Republic schenkt euch 15€, wenn ihr meinen Link* nutzt. Den Bonus gibts, sobald ihr ein Wertpapier gekauft habe. Ich erhalte dann auch 15€.

 

Degiro ist mein zweitgrößtes Depot. Durch die Fusion mit flatex wird es künftig viele positive Änderungen geben. Der Broker hat ebenfalls sehr günstige Konditionen und man kann bereits ab 0,50€ an den US-Börsen handeln. Bei Degiro handle ich u. a. europäische Optionen.

Eröffnet ihr mit meinem Link* ein Depotkonto bei Degiro erhaltet ihr 20€ Transaktionsguthaben zurückerstattet. Voraussetzung dafür ist, dass ihr 20€ Transaktionsguthaben innerhalb von 3 Monaten verbraucht. Sollte das der Fall sein, erhalte ich dieselbe Möglichkeit.

 

 

 
Ein riiiiiiiesiges Angebot an sparplanfähigen Wertpapieren gibt es bei der Consorsbank. Hier habe ich gestartet und habe auch weiterhin ein Depot, da es einige Aktien im Sparplan noch nicht bei anderen Broker gibt. Die Sparpläne sind ab 25€ möglich, bei günstigen 1,5% Gebühr.

Einen 20€ Bonus gibt es für euren ersten Sparplan, wenn ihr euch über meinen Link* bei der Consorsbank registriert. Für die valide Depoteröffnung erhalte ich 80€ Provision.


Meine Tools

Dividenden-Alarm

Der Dividenden-Alarm* von Alex Fischer ist ein Tool, dass ich schon längere Zeit für meine Dividendenaktien einsetzen. Mit dem Tool seht ihr in anhand eines Indikators in welcher Marktphase wir uns befinden und Signale zeigen euch, welche unterbewerteten Dividendenaktien es noch gibt. Der Support via Telegram ist einsame Spitze und war besonders im letzten Jahr, während des Crashs Gold wert.


Infos zu Aktien, P2P uvm. auf Twitter und Instagram

In eigener Sache möchte ich noch erwähnen, dass ich auch über auf Twitter (kaph1016) und Instagram (investdiversified) immer wieder neue Projekte vorstelle, in die ich selbst investiere. Auch auf Facebook bin ich mit einer Seite vertreten. Weiterhin gibt es auch ein paar Einblicke, wie ich in anderen Bereichen investiert bin. Folgt mir doch einfach!

*Einige Links in meinen Beiträgen sind Affiliate- bzw. Referral-Links. Das bedeutet ich erhalte einen kleinen Obolus. Für jeden der diese Links nutzt entstehen aber keinerlei Kosten oder andere Nachteile. Im Gegenteil, meistens gibt es einen Startbonus oder Cashback. Sofern es möglich ist, verwende ich auch nur die Angebote, bei denen es auch etwas für euch gibt. Wenn ihr diese Links also nutzt, unterstützt ihr meinen Blog und dafür sage ich schon mal im Voraus Danke!

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.